EFRELand Brandenburgbe Berlin

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (BMWi)

Ziel des Programms

Stärkung der Innovationskraft der kleinen und mittleren Unternehmen.

Wer wird gefördert?

  • Unternehmen
  • öffentliche und gemeinnützige private ­Forschungseinrichtungen in Deutschland als Partner eines im Kooperationsprojekt geförderten KMU

Was wird gefördert?

Kooperationsprojekte zwischen KMU und von KMU mit Forschungseinrichtungen (ZIM KOOP)

Einzelbetriebliche FuE-Projekte von KMU (ZIM SOLO)

Externe Management- und Organisationsleistungen für die Entwicklung marktorientierter Netzwerke innovativer KMU (ZIM NEMO)

Wie wird gefördert?

Die zuwendungsfähigen Kosten für das FuE-Projekt betragen maximal 350.000 €. Die Zuwendung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilsfinanzierung mit Fördersätzen bis zu 45% (ZIM SOLO) bzw. 50% (ZIM KOOP)

Wie ist das Antragsverfahren?

Alle beteiligten Partner (Unternehmen und Forschungseinrichtungen), die antragsberechtigt sind und gefördert werden möchten, müssen einen Antrag auf Förderung stellen. Die Anträge sollen möglichst gemeinsam, zumindest aber zeitnah (innerhalb von zwei Wochen) beim Projektträger eingereicht werden.

Antragsteller können sich zuvor telefonisch oder persönlich beim Projektträger beraten lassen. Im Einzelfall kann es zweckmäßig sein eine formlose Projektskizze vorzulegen.

Wer erteilt weitere Auskünfte?

Projektträger für das Programm ist die EuroNorm GmbH.

EuroNorm GmbH
Stralauer Platz 34
10243 Berlin
Telefon 030 97003-043

Ansprechpartner:

Volker Erb, BioTOP Berlin-Brandenburg, Tel: 030-31862215

Weitere Informationen (Merkblätter, Formulare, etc.):

Link zur ZIM-Seite

Stand: 12.2009

alle Angaben ohne Gewähr